Beiträge von sehrwitzig

    Ich glaube Nr. 29, ist aber auch egal.

    Mit einer Vollformat liebäugle ich auch schon seit geraumer Zeit, aber das macht momentan keinen Sinn. Dafür fotografiere ich zu wenig.

    Ich habe aber die Feststellung gemacht, dass die Leute auch mal stehenbleiben wenn man mit Stativ fotografiert und eine große Kamera drauf hat.

    Gleicher Ort mit einer kleinen Knipse und jeder rennt durch das Bild.:cursing: Ersteres scheint wohl wichtiger auszusehen.:laughing:

    Das ist ja schon klar mit den unterschiedlichen Größen. Die Frage lautet ja, wie die Unreal engine ein Graustufenbild interpretiert. Wird dort zum Beispiel ein Quad mit einem Pixel belegt. Höhere Bildauflösung= größeres Terrain?

    Sleepy

    Das beantwortet aber nicht meine Frage. Ich spreche nicht vom Import aus einem 3D Programm sondern von der Unreal Engine.

    Ohne jetzt Onkel Albert zu bemühen:

    Der Von dir oft erwähnte Cube (die Box der Geometrie) entspricht 2x2m. Also ist es in der Engine gleichzusetzen. 63X63 Quads = 3969m2.

    Number of componets 8x8 = 254016m2

    Also recht simpel. Es sei den, man importiert sich Meshes mit falsche Skalierung. Dann kann man es gleich in die Tonne treten.

    Andere Frage: Wie verhält sich die Größenordnung beim Import eines Graustufenbildes?

    (Davon ausgehend, dass der Cube immer noch das Maß alles Dinge ist)

    1Pixel=1m2 ?

    Das will einfach nicht passen. Der Marmorfußboden ist zwar schick auch wenn mir die Textur ein wenig zu groß ausfällt. Betrachte ich die linke Bildhälfte sehe ich eine Tiefgarage. Der Mittelgang mit den Tischen dient welchem Zweck? Für Meetings? Zum Frühstücken?

    Versuch dich mal in die Lage des Chefs zu versetzen. So viel Platz kostet Geld. :-)

    Bei mir selbst ist mir auch schon aufgefallen das man sehr viel großzügiger baut, als in der Realität.

    (Kostet ja nix :-) )

    Auch wen es futuristisch werden soll, sollte man die Funktionalität nicht aus dem Auge verlieren und auf die Proportionen achten.

    Erst wenn der Architekt fertig ist, darf der Raumausstatter ran.

    Wer arbeitet in den Büros? Der schlecht bezahlte Angestellte? Ist es die Chefetage? (Dann könnte man die Garage noch mit Luxuskarossen hervorheben, damit der Fußweg nicht so weit ist.)

    Auf jeden Fall braucht die Sache schon einen einheitlichen Duktus. Egal ob Barock, Jugendstil oder Cyberpunk. Also Referenzen suchen und nichts überstürzen.

    Und nun zur Deckenhöhe. .-) Ich mag es lieber etwas höher als in der Realität. Nicht auf einem Screenshot sondern im Spiel. Aber das mag auch daran liegen, das ich in der Realität nicht mit einem Hüpfer mit dem Kopf an der Decke anschlage.

    Ansonsten gefällt mir die Sache aber schon recht gut. :-)

    Ich bin nun so vorgegangen, wie in dem Video von pgsein beschrieben, aber bei dem Versuch mich mit Epic anzumelden besteht die Seite auf ein Quizel Passwort.

    Also ich schaffe es nicht mit dem Epic Account mich bei Quizel anzumelden.

    Entweder ist das Passwort inkorekt oder es wird ein Quizel-Passwort verlangt.

    Was zum Henker übersehe ich?

    Schwierige Nummer.

    Also, eine Landschaft muss nicht nur hyperrealistisch sein. (Ich liebe Realismus)

    Sie sollte interessant sein. Eine Wiese mit ein paar Bäumen ist ja OK, aber nach einer Minute hat man sich satt gesehen. Und wenn du so eine Wiese hast, die durch nichts unterbrochen ist, wird auch jeder Baum und Grashalm angezeigt. Dann gehen auch die FPS in den Keller.

    Es gibt nicht umsonst Spiele bei denen du alle Nase lang vor einem Berg stehst, über den du rüberkraxeln musst, um zu sehen was sich dahinter verbirgt. Es muss halt nur das berechnet werden was man auch sieht. Ansonsten würde ich mir in Punkto Gestaltung Referenzmaterial in Form von Landschaftsmalerei und so weiter anschauen.

    Mann neigt immer dazu Dingen eine gewisse Ordnung/ Aufteilung zu geben. Die Platzierung des Loches ist so ein Fall. Zum Einen kreisrund und zum Anderen genau mittig. Warum nicht die Hälfte vom Fenster mit einreißen? :-)

    Aber ansonsten gut. Die Fensterform gab es durchaus so bei den Gebäuden. Wenn du es realistisch haben willst, such dir Referenzmaterial von alten Fabrikgebäuden. Man kann so Kleinigkeiten entdecken auf die man von alleine nicht kommt. Also das Salz in der Suppe.

    https://www.google.com/search?…oECAsQAw&biw=1728&bih=809

    aber jeder Mensch hätte es natürlich intuitiv wesentlich schneller rausgefunden.

    Ich verstehe was du meinst, aber bedenke mal wie lange ein Mensch in der Entwicklung braucht um

    so eine Aufgabe zu lösen. Die Aborigines besitzen überhaupt keine Zahlen. Also wäre es ein guter Vergleich auszuprobieren wie lange sie dafür bräuchten. :-)


    Ich glaube das ist echt nicht einfach eine halbwegs kluge KI zu bauen die sich auch so verhält wie man es von einem intelligenten Wesen erwarten kann.

    :-) Ich habe mal kurz im Bereich Wachschutz gearbeitet. Und die Frage habe ich mir auch gestellt, wenn man jede Stunde die gleiche Route ablatschen soll. Da hinkt die KI nicht so weit hinterher. :laughing:


    Da bin ich gestern drauf gestoßen und finde so einiges recht interessant. (Noch nicht alles gesehen)

    Aber insofern interessant wenn man sieht, wie so manche Prognose voll am Ziel vorbeischießt und andere wiederum gut treffen.


    Ich würde vorerst noch keine Prognose zum Thema KI abgeben. Da kann noch einiges passieren und evebtuell schneller als man denkt.

    Bei solchen Berichten wird mir schon so schlecht das ich sie mir nicht zu ende ansehen kann.

    Jahrelang verteufeln und verbieten wollen und sich dann wundern, das man keine Steuereinnahmen hat.

    Solche Fördergelder werden dann wieder an Projekte vergeben in denen Vitamin B eine Rolle spielt oder sie sind so pädagogisch wertvoll das sie niemand spielt.


    Sie haben eine Kommission gegründet ob man die Forschung im Bereich der KI »entschleunigen« sollte. Die Vögel haben dem zugestimmt und man fragt sich ob die nur aus Chinesen bestand oder von diesen bezahlt wurden.


    Genau so werden ihnen Millionen an Einnahmen aus der Cannabisindustrie fehlen und sie werden sich wieder wundern.


    Die ganze heiße Luft die da abgesondert wird versumpft dann ohnehin spätestens in Verwaltung und Bürokratie.

    Die Kohle die du dann bekommst kannst du in eine Angestellte stecken die sich um die Datenschutzverordnung kümmert. :-)

    Es gibt auch von Epic das Vehicle Game.

    Welches leider nicht funktioniert.

    Ich wollte es mal ausprobieren und den Kindern etwas schnelles basteln. Aber alles was beim Start dabei herauskommt ist ein Pixelbrei der aussieht wie eine Auflösung von 320x 400 Pixel. (Oder so ähnlich) Ich habe im Netz geschaut und das Problem scheint bekannt zu sein, nur keine Lösung. Oder ist das mit den letzten Versionen jetzt wieder in Ordnung.? Ansonsten würde mich das auch mal interessieren.

    Oder anders gefragt. Mit welcher Version funktioniert es?

    Ok, dann auch willkommen im Club derer, die zu Beginn so ziemlich die gleiche Idee hatten.

    Also, so etwas wie Skyrim nur größer, besser und umfangreicher.

    Bevor ich mir aber einen Wolf schreibe, solltest du mal googeln wie viele Leute an Skyrim gearbeitet haben.

    Wie hoch war das Budget (Personalkosten)?

    Das werden ein klein wenig mehr als 400 Euro im Monat gewesen sein.

    Als Anmerkung: 25 Leute haben am Anfang an Fortnite gearbeitet. Mittlerweile sind es über 700.

    Ich spiele Computerspiele seit Pong und bin genauso blauäugig an die Engine herangegangen.

    Du unterschätzt die Dimensionen gewaltig.

    Nimm dir als erstes Projekt etwas kleines vor. Ganz klein. :-)