Beiträge von Feal

    servus,


    ich will grad ein bild aus ein paar emojis zusammenstellen und suche schon einige zeit ohne erfolg, bevor ich komplett überfordert bin wollte ich lieber einfach fragen.^^ es geht darum, dass in einigen fb gruppen in letzter zeit ein paar emoji kombinationen am ende von posts abgegeben werden, die ich ich in einer grafik leicht verschoben übereinander darstellen will. am liebsten wären mir die neuen emojis von apple, aber die emojis die ich suche haben e fast alle anbieter.


    ich will smily mit herzerlaugen und sonnenbrille, rotes und schwerzes herz und triangular flag, also die rote dreieckige fahne, die eig fürs golfen is und waving black flag. ich stell dann jeweils die zwei passenden so übereinander, dass es ein bisserl wie das antifa logo ausschaut und würde paint verwenden, oder wisst ihr vl ein programm mit dem ich einfach den weißen hintergrund wegbekomme oder sogar eine seite wo man emoji kombis basteln kann? ich war schon auf emoji maker zb aber die haben die flaggen wieder nicht.^^

    hab mir little nightmares holen wollen, wenn ich in der mail auf den link klicke, popt aber nicht diese einladung mit steam code auf. hat noch wer das problem?

    Es gibt auch noch Crying Suns heute bei Epic, das hat mehr so eine pixelige Grafik und ist halt Rogue-Lite und ab 17:00 Uhr gibts SW Battlefront 2, sogar in der Celebration Edition. Leider orientieren sich die neuen Battlefronts ja wenig an den Vorgängern aber ich habe es auf der PS schon gespielt und wenn wer Lust hat würde ich es auch zusammen spielen wollen.

    Herzlich willkommen hier im Forum LonelyGames,


    also ich habe den Eindruck, dass manche Sachen noch leichter mit C++ gemacht werden können. In einem eBook über das Programmieren von RPG's in der UE wird z.B. noch ein Code für das Aufsetzen eines rundenbasierten Kampfsystems und für ein paar andere Sachen wie XP und Schaden im Kampf berechnen verwendet obwohl das meiste mit BP's erledigt wird. Also beides zu verwenden ist auf keinen Fall unüblich und in einem eBook ist es auch angenehm, man kann ja den Code einfach rauskopieren. BP sind aber viel leichter zu erlernen, ich selbst konzentriere mich auf jeden Fall eher darauf.


    Ich wollte dann noch fragen wie Dir der Kurs gefallen hat, also ausgehend davon, dass Du gleich noch einen zweiten genommen hast, kann es ja nicht so schlecht gewesen sein. Ich kenne GameDev.tv nicht und weil die Kurse gerade um ganze 90% verbilligt sind, bin ich mir nicht icher ob ich das als seriöse Website einstufen sollte. Ich finde auch, dass knapp 240€ sehr viel für 100min wären.


    Hast Du auch gratis Tutorials ausprobiert bevor Du den Kurs gemacht hast und einen Unterschied bemerkt?


    Wie gut muss man Englisch können, damit so ein Kurs Sinn macht?

    Ja mir gefallen Deine ersten Ausführungen schon sehr gut.


    Auch wird bei Deiner ersten Spielidee für mich recht gut ersichtlich wie vier oder auch acht Leute mitspielen könnten. Also die Perspektive wird eigentlich nicht angesprochen aber ich gehe davon aus, dass die Kugeln quasi in der Mitte liegen und die Spieler außen stehen, bei vier quasi in jeder Ecke einer und bei acht halt noch jeweils dazwischen einer. Oder ist das anders gemeint?


    Ich finde 5 Spiele sind schon etwas wenig und würde mindestens das doppelte anvisieren.


    Ich muss dazu auch sagen, dass ja weder bei Mario Party noch bei Pummel Party bei jedem Minispiel die Charaktere vorkommen, also könnten wir, auch wenn wir uns ein bisserl an die Konkurrenz halten, ein paar Spiele mit sehr einfacher Grafik und ohne Charakteranimationen einbauen.


    Es gibt da halt noch eine Sache die ich noch einmal ansprechen wollte, weil sie mich sehr beschäftigt und ich bei diesem Post jetzt sehe, dass die anderen die beim CP mitmachen sich vielleicht auch schon ausführlichere Gedanken machen. Es geht dabei um Deine Entscheidung kein Spielbrett wie in Mario oder Pummel zu verwenden. Ich finde so ein Brett schon gut. Jemand der ein bisserl schwächer bei den Spielen ist, kann da mit etwas Glück noch etwas wettmachen und das ist bestimmt vor allem wünschenswert, wenn das Spiel auch mit Kindern gespielt werden können soll.


    Ich würde bei dieser Gelegenheit kurz umreißen worum es da geht:


    Man würfelt und bewegt seinen Charakter auf Felder zu die Vor- und Nachteile bringen und es gibt Weggabelungen bei denen man sich für eine Richtung entscheiden kann. In den Spielen erhält man Ressourcen die man gegen die gewinnentscheidenden Auszeichnungen eintauschen kann, wenn man das richtige Feld erreicht, das seinen Platz aber auch immer wieder ändert.


    Bei Mario muss man Münzen sammeln mit denen man sich Sterne kaufen kann, man kann aber auch Items kaufen. Außerdem hat jeder Charakter auch einen Spezialwürfel, der entweder sehr ausgeglichene Augenzahlen aufweist oder auch sehr hohe Augenzahlen und dafür auch die Möglichkeit, dass man Münzen verliert, ergeben kann.


    Bei Pummel sammelt man Schlüssel und muss mit normalerweise 40 von ihnen Truhen öffnen die Pokale beinhalten, man kann aber auch einstellen, dass es leere Truhen gibt. Außerdem haben die Spieler Leben die ihnen mit Items genommen werden können, die Items bekommt man aber nur auf speziellen Feldern und sie können nicht gekauft werden. Wenn wer keine Leben mehr hat, verliert er Schlüssel und startet dann auf einem speziellen Friedhofsfeld.


    Mein Vorschlag wäre ein Spielbrett auf dem nicht animierte Abbildungen der Charaktere, also Spielfiguren auf Sockeln, bewegt werden. Ich würde mit Items die man kaufen kann und mit Abzweigungen die man nur gegen Geld nehmen kann spielen wollen, halte aber auch eine eine extra Ressource wie Schlüssel mit der man nur die, sagen wir, Sterne kaufen kann für denkbar. Auf den eckigen Sockeln würde ich Werte angeben, z.B. wie viele Münzen, Schlüssel, Sterne und Leben jemand besitzt, außerdem würde ich einen Multiplikator für den Würfel interessant finden, der 0,5; 1; 1,5; oder 2 betragen kann und dessen Ergebnisse immer aufgerundet werden müssen.


    Ich hoffe es stört niemanden zu sehr, dass ich das Brett noch einmal anspreche. Ich habe es nur als ungünstig erachtet, dass ich schon im Pitch ein paar Fragen gestellt habe, wodurch sich eine Diskussion ergeben hat, an der sich wirklich nicht alle im gleichen Maße beteiligen konnten und deshalb wollte ich noch einmal abklären ob diese eine wichtige Entscheidung in dem Thread zum Pitch noch einmal überdacht werden könnte.

    Naja ich finde 1- 2 mal im Jahr ist eigentlich ein bisserl wenig. Ich habe es jetzt auch so aufgefasst, dass es eher keine Challenges mehr geben wird und würde es schade finden, wenn es nur so wenige Gelegenheiten gibt mit den anderen Forenmitgliedern etwas zu machen, auch weil ja nur ganz selten Jobs ausgeschrieben werden. Auch die Termine im Sommer- und Winterloch halte ich für einigermaßen fraglich.


    Wenn ein Verfasser eines Pitches jetzt dann doch noch schreibt, dass er sein Projekt mit Forenmitgliedern verwirklichen will, ohne dass es ein CP is, wäre das natürlich auch ein bisserl etwas anderes.


    Zum Punkt Server muss ich sagen, dass ich schon bei Deinem anderen Thema "Danke für Spenden" überlegt habe anzusprechen, dass mich noch einige Plugins freuen würden und ein Forum für eine so komplizierte Anwendung wie die Unreal Engine sicher auch ein paar Besonderheiten aufweisen könnte, die es von der großen Masse an Foren abheben. Ob ein Server wirklich die beste Lösung ist und das nicht besser mit einer Cloud oder etwas ähnlichem erledigt werden kann, wage ich als wenig technikaffiner Mensch nicht zu beurteilen. Falls wir einen Server machen, könnten wir ja auch den Forenmitgliedern anbieten, den für Zusammenarbeiten an ihren privaten Projekten zu verwenden.


    Ich denke auch, man könnte ja wieder Regeln für das Initiieren von CP's erstellen und schauen ob Mitglieder dann ganz unabhängig immer wieder Vorschläge machen. Dann müsste nicht alles so zentral geplant werden. Und ich würde mir, wenn dann nicht so ein Zeitdruck auf allen lastet, erwarten, dass die einzelnen Pitche auch etwas präziser sind, weil die für das jetzige CP ja alle noch sehr viel Interpretationsspielraum offen lassen.

    Also was mir besonders gut gefällt ist auch die Animation sich beim Schwimmen umzudrehen. Schade, dass da scheinbar noch die Fußsohlen aus den Schuhsohlen ein bisschen herauskommen.


    Ich würde vielleicht bei einem nächsten Video mehr darauf achten, dass bei einem Szenenwechesel die Bewegung des Charakters und der Kamera etwas mehr harmonieren. Also das sie von einer Szene zur nächsten eine mehr ineinander fließende Komposition ergeben. Aber man sieht auf jeden Fall, dass Du Dir auch mit dem Video wieder viel Mühe gegeben hast.


    Die Kritik an den Tieren kann ich nicht ganz nachvollziehen, ich finde die Mischung sehr interessant und glaube, dass sie sehr gut ankommen wird. Nur, dass das Krokodil in der Szene in der Du es uns zeigst, wirkt als wäre es auch Teil dieser Herde, halte ich für etwas irreführend. Und ich denke, dass mit Sicherheit auch irgendeine kurze Geschichte dazu erfunden werden sollte, dass es so verschiedene Tiere auf dem Gelände gibt.

    Also man muss 20$ im Monat zahlen dann kriegt man 30 Assets im Monat gratis? Oder gibt es da auch manchmal billigere Abos?


    Sind das vorab ausgesucht Sachen oder geht es da um Assets Points mit denen man sich etwas aussuchen darf? Ich finde dazu leicht widersprüchliche Angaben im Internet.


    Auf der Website finde ich eher weniger Meshes und mehr Materialien und solche Sachen. Hätte wer ein Beispiel für die 30 Sachen die man sich nehmen darf, falls die vorab ausgesucht sind?

    Also ich würde ja nicht unbedingt behaupten, dass ich meine Fähigkeiten schon wirklich ausgelotet habe, aber zuletzt habe ich mich in meinem Projekt vor allem mit Leveldesign beschäftigt. Ich denke das ist ja auch wirklich eine der einfachsten Sachen.^^


    Ich würde auch gerne die Sachen die wir abgesprochen haben zusammenfassen und im Forum präsentieren. Ich verspreche mich kurz zu halten und würde natürlich allen die dabei waren die Zusammenfassung zeigen, falls jemand etwas verbessern will, bevor ich sie hier poste.

    Naja ich habe von dem Thema bis jetzt nichts mitbekommen weil ich einige Zeit inaktiv war.


    Es macht mich schon traurig wie sich hier einige Forenmitglieder geäußert haben. Vor allem weil Fynn1407 ja erst 19 Jahre alt ist.


    Was ist bitte so schlimm daran Psychologie zu studieren. Dass es quasi als herablassend aufgefasst wurde, dass er dieses Team aus Leuten die sich nicht kennen zusammenstellen will und dass er die Mitglieder beobachten will, liegt vielleicht auch daran, dass ersich so kurz gefasst hat, aber man hätte ihn nicht so nieder machen müssen deswegen und wieso soll er das nicht so machen dürfen wenn er das Projekt initiiert und vielleicht sogar noch dafür zahlt.


    Grundsätzlich zur Idee muss ich halt auch sagen, dass da eher noch Game Writing angesagt ist und erst einige Zeit später die Punkte in Angriff genommen werden können, die im ersten Beitrag angesprochen werden.

    Naja gut, Open End passt bei diesem Minispiele Genre wahrscheinlich gut, man wird es vielleicht ja sogar noch unkompliziert erweitern können, wenn es eigentlich schon fertig ist.


    Ich will nur noch sagen, dass ich auch bereit wäre, wenn wir eher auf Sprachchats ausweichen, alles Besprochene hier im Forum zu posten, damit sich auch andere noch einbringen können und ein bisserl Aufmerksamkeit generiert wird.


    Wenn die Umfrage bis Sonntag läuft will ich aber auch nichts mehr davor planen, damit alle ihre Meinung unter den gleichen Voraussetzungen einbringen können.

    In welchem Zeitraum soll das Projekt denn ungefähr fertig werden? Soll auch erst ab Sonntag weitergeplant werden? Ich würde ja bis dahin gerne noch ein paar Sachen besprechen.


    Es hat ja auch noch den Vorschlag gegeben alles im Forum zu besprechen und auch alle Ergebnisse hier mitzuteilen und das ist eher unkommentiert geblieben. Ich würde das schon unterstützen, ich denke, die die keine Zeit haben können so auch ein bisserl mitfiebern und außerdem wird für die Ideenfindung und die Bewertung der Ergebnisse viel Potenzial genutzt, das uns hier zur Verfügung steht.

    Naja es gibt ja schon einige Anwendungen die sich nur mit einer Landscape verwenden lassen. Ich würde davon ausgehen, dass er eine braucht.


    Also ich würde grundsätzlich so vorgehen, dass ich aus jeder Farbe ein Material mache und aus jedem Material dann noch einen Layer.


    Das diese Farben, wenn man sie draufpinselt, dann ganz scharf voneinander abgegrenzt werden, kann man vielleicht auch in den Einstellungen zum Bemalen der Landschaft einstellen. Ich habe die Engine nicht offen und kann gerade nicht nachschauen. Ich würde aber davon ausgehen, dass man irgendwo einen Wert eingeben muss, der angibt wie stark der Layer aufgetragen wird.


    Wenn Du kleinere Landscapes miteinander verbinden willst, brauchst Du Stiching.