UE 4.26 Wasser

  • Die Größe der Sky-Sphere zu reduzieren, kann auch helfen ^^

    Die beste Möglichkeit ist immer noch, dass man die Skysphere verkleinert, ich hab bei ner 4x4km Map, eine Plane mit 1x1m drin, die ich 8500x vergrößert hab, die Sky-Sphere hab ich auf 0,25 verkleinert, so sieht das ganze vom höchsten Berg in der Nähe der Mitte der Map aus:


    Und so vom Zipfel, der am weitesten vom Landesinneren entfernt ist:


    Ist derzeit natürlich noch nicht mit dem Wasser aus 4.26, da ich erstmal abwarten will, bis 4.27 raus ist, bevor ich upgrade (ich upgrade immer erst auf ne neue Version, wenn ne Version höher vorhanden ist, derzeit bin ich auf 4.25, um möglichst wenige Bugs mit zu nehmen) ^^


    Wobei ich noch nicht mal weiß, ob ich das Wasser aus 4.26 überhaupt einbauen werde, da mir eine Option für Wasserfälle fehlt und das ganze zerschießt mir die komplette Landscape, die ich bereits angefangen hab, aufzubauen...

    Derzeit mache ich alles über meine eigenen Splines, inkl. Landscape-Edit-Optionen im Spline, jedoch mit mehr Freiheiten.



    Und nochmal zurück zu deiner Frage...

    Du kannst den Height-Fog auch so anpassen, dass sich die Farbe, je nach Stand der Sonne ändert, vielleicht hilft das auch:

    Einfach in den Project-Settings, nach "height" suchen.


    Wenn ich den River hochziehen will, ziehe ich nur den Spline hoch aber das Wasser bleibt auf gleicher Höhe.

    Was das ganze Basic-Zeug angeht, hab ich inzwischen auch ne Lösung, hab ich irgendwie vergessen zu posten...


    Wenn man das Plugin aktiviert hat, muss man beim erstellen der Landscape, diesen Haken setzen:





    Und da ich grad dabei bin, auch wenn ich nicht mehr weiß, wo die Frage gestellt wurde...

    Der Buoyancy Actor befindet sich hier:


    Um den Ordner angezeigt zu bekommen, muss man aber den Plugin-Content anzeigen:


    Man kann aber auch einfach das Buoyancy-Component, einem bestehenden Actor hinzufügen.



    Wobei das ganze noch nicht das wahre ist, das driftet irgendwie nicht dort hin, wo der Fluss hin fließt, sondern immer genau geradeaus an das Ufer und die Fließgeschwindigkeit kann man irgendwie auch nicht einstellen...

    (Vielleicht hab ich auch einfach nicht genug mit den Einstellungen rum experimentiert)



    Wenn man einen Wasserfall mit dem Spline macht, fällt der Buoyancy-Actor auch nicht schnell runter (wie es eigentlich sein sollte), sondern so langsam, wie das Wasser fließt.


    Aber naja, ist halt wie der Name der Engine schon sagt ... unreal (nicht real).

  • Ist derzeit natürlich noch nicht mit dem Wasser aus 4.26, da ich erstmal abwarten will, bis 4.27 raus ist,

    Wenn ich richtig informiert bin, wird es 4.27 aber nicht mehr geben. Als Nächstes soll wohl 5 rauskommen. Zumindest laut meinen Informationen.


    Aber um mal auf die Verkleinerung der Skysphere zurückzukommen. Ich weiß ja nicht wie Unreal das umsetzt und ich hatte ja schon einige Engines ausprobiert, deswegen kann es auch sein das ich gerade etwas durcheinander komme.


    Ich weiß nicht bei welcher es nun genau war, aber bei der 3D-Gameengine , oder bei der Unity, war es so, dass die Größe der Skysphere absolut egal war. Es war quasi nur ein Projektionsmuster für alles, was sich am Himmel abspielte, sprich Sonne, Wolken, Tag/Nachwechsel... Himmelsereignisse halt. Es hatte nie irgendwelchen Einfluss auf die Sichtweite oder ähnliches. Und das ergab irgendwie auch Sinn, damit bei Mehrspielern nicht jemand plötzlich in der Abgrenzung der Skysphere des Anderen steckte. Damals, vor gefühlten 100 Jahren, wurde ja alles von jedem dargestellt. Zumindest, wenn ich die Anleitung richtig verstanden hatte.


    Deswegen mehr oder weniger meine Nachfrage, macht Unreal das anders? Weil eigentlich sind die Techniken die hinter den Engines stecken doch sehr ähnlich, nur halt ab und an mal besser und mal schlechter umgesetzt. Würde mich jetzt wundern, wenn es komplett anders gehandhabt wird. Oder ich habe einen Technikwechsel verpasst, das kann natürlich auch sein.

  • OK, und wie wird verhindert, dass der Spieler durch die Skysphere durchgeht?

    Indem sie so groß ist, dass sie die ganze Welt umfasst und nur dort endet, wo niemals ein Spieler hin kommt...


    Ich meinte mit dem verkleinern der Sky-Sphere ja nicht, dass man die so klein machen soll, dass man nur noch paar Meter vor sich sieht, dafür kannst nen Nebel verwenden.


    Wenn du die Map begrenzen willst, damit man nicht so weit kommt, gibts auch paar Möglichkeiten:

    • viele Spiele haben ne unsichtbare Wand
    • 7DTD hat verseuchten Boden
    • manche Spiele sagen dir auch, dass du umkehren musst, weil du nicht stark genug bist

    Könntest dich auch einfach den Verschwörungstheoretikern anschließen und sagen, dass die Erde ne Scheibe ist und am Ende fällt man in den Tod ^^

  • Oder du wirst, wie bei MX vs. ATV einfach brutal zurück geschleudert :D


    Also das mit der Skysphere finde ich super, was Butter Fly Games vorgeschlagen hat und dann kannst du das ja noch mit einem Fog in der Ferne verfeinern - Wäre doch was :)