The Creature - Wir suchen engagierte Teammitglieder für dieses Projekt

  • Wer sind wir und was machen wir?


    Hi! Ich bin Jon Ryan Notario, komme aus Deutschland und habe einen großen Traum. Allerdings stehe ich, mit meinem Partner sehr weit am Anfang dieser Vision. Ich selbst habe den Bereich der Spieleentwicklung im Jahr 2014 für mich selbst entdeckt, war aber nicht sehr aktiv. Ich habe vorher aber schon viel ausprobiert und lernte einiges in verschiedenen Bereichen. Erst probierte ich Blender 3D, um Animationen zu machen. Gleichzeitig damit arbeitete ich mit Gimp und Camtasia Studio, später dann HitFilm Express. Nach einiger Zeit der Erfahrung habe ich dann 2016 die Unreal Engine 4 für mich entdeckt und stürzte sofort hinein. Kapiert habe ich nichts… Aber neugierig war ich dennoch sehr. Also schaute ich stundenlang Tutorials, um mich weiterzubilden. Nun, als ich bereit war, etwas auszuprobieren, baute ich ungefähr ein Jahr lang ein Open-World zusammen und gab es dann auf, weil dies eindeutig ein zu großes Projekt für mich war alleine.



    Zur selben Zeit habe ich ein Praktikum bei dem Entwicklerstudio Sluggerfly gemacht, um etwas dazu zu lernen: Sluggerfly.pdf

    Es brachte mich auf jeden Fall weiter. Also nahm ich einen Partner, den ich schon ewig kenne und nannte unser Team “tylobix”, weil ich dachte, dass sich das ganz gut anhört und wir sowieso einen Namen brauchten.



    Das war die Geburtsstunde von “The Creature”. Auch wenn wir kein Konzept, keine Erfahrung usw. hatten, wollten wir dieses Spiel unbedingt auf den Markt bringen. Also entwickelte ich solange, bis ich ein billiges und nahezu unspielbares Spiel hatte. Das veröffentlichten wir beide dann auf Steam. Und… Überraschung, wir erzielten damit absolut keine Erfolge.

    Logisch, denn es war ein Mehrspielerspiel ohne Spieler. Ebenso hatten und haben wir kein Budget. Also überlegten wir uns eine Lösung und fügten dem Spiel einen Einzelspielermodus hinzu. Brachte uns das den Erfolg? Kurzgesagt: nein.
    Aber wir haben nicht aufgegeben. Mittlerweile versuche ich meinen Partner Nick Siemoneit zu einem vollwertigen Mitglied meines Teams zu machen, damit wir beide gemeinsam an dem Spiel und an unserem gemeinsamen Traum arbeiten können. Im Dezember 2019 wurden alle Daten zu unserem Spiel beschädigt und einige gingen verloren. Also wurden für uns BackUps doch wichtiger als gedacht.



    Allerdings war dies der perfekte Moment, das gesamte Spiel, auf Basis unserer Erfahrungen und der Kritik unserer kleinen Spielercommunity, zu rekonstruieren. Und da wären wir jetzt. Ich arbeite an dem Spiel, versuche meinen Partner zum vollwertigen Mitglied meines Teams zu machen und das alles ohne einem Budget. Ich gebe aber nicht auf. Ich bin mir sicher, dass ich es schaffen kann, ein Team aufzubauen, welches dasselbe Ziel haben wird und wir gemeinsam das erreichen können, um irgendwann, nach harter Arbeit, den Erfolg feiern zu können.



    Aber was ist denn nun der “Traum”


    Unser Traum ist es in Zukunft mehrere Spiele zu entwickeln, die zwar für sich alleine stehen können und eine Geschichte erzählen, in ihrer Gesamtheit aber einer großen und verzweigten Geschichte angehören, die sich ergänzen und miteinander verknüpft sind.

    Genau das kennen wir aus der Filmbranche (bekanntestes Beispiel ist wohl das MCU), aber aus der Videospielbranche habe ich bisher nichts vergleichbares gehört. Eben das ist der Traum, später gemeinsam mit einem Team ein riesiges Projekt angehen zu können, welches eine unglaubliche und spannende Geschichte haben wird. Natürlich weiß man nicht, wie so etwas bei den Spielern ankommen wird. Aus diesem Grund arbeiten wir derzeit an einem kleinerem Format. Das Konzept von The Creature wurde umgeschrieben. Deshalb kommt im Intro des Spiels bald dieser Dialog:



    "Es ist eine lange Geschichte, aber fangen wir mit der Vergangenheit an... In den "alten 80er Jahren" gab es das Gerücht, dass eine fremde Spezies hier auf der Erde gestrandet sei. Sie war uns feindlich gesinnt und wollte uns alle töten, aber glücklicherweise konnte eine Gruppe junger Erwachsener dieses Geschöpf aufhalten, bevor es mehr seiner Art holen konnte...

    Wie groß war die Wahrscheinlichkeit, dass sich diese Gruppe genau zur selben Zeit am selben Ort befand?

    Aber, weißt du... Das ist nicht das letzte Mal, dass es so ein Gerücht gab. Es gab schon mehrere Geschichten über solche Kreaturen. War eine von ihnen echt?

    Auch einige Jahre später gab es Vorfälle, die genau dieses Ereignis beschrieben. Unglaublich... nicht wahr? Nun, mein Junge. Doch später im “alten Jahr 2038” wusste die ganze Welt, dass es wahr ist, denn dann geschah es überall... Aber das ist eine Geschichte für eine anderes Mal..."

    - Zaiden zu seinem Sohn im Jahre 177.



    Dies ist die Einführung in eine größere Geschichte, die aber im Early-Access nur zu einem Achtel gefüllt sein wird. Wir erhoffen uns, dass dieser Ausschnitt in der Beschreibung einen etwas neugierig macht und zum Kauf verleiten wird.

    Zum jetzigen Zeitpunkt werden wir nur die beschriebene Geschichte zeigen, in der die Teenager gegen die Kreatur kämpfen werden oder auch die später beschriebenen ähnlichen Ereignisse. Genau das sind die Modi “Kill or Die” sowie “Hunt” und sollen sich später ergänzen. Wir haben bereits alles grob durchgeplant, damit alles logisch und geordnet ablaufen kann.

    Aber als ein kleines Entwicklerteam wird das nahezu unmöglich sein, das spätere Vorhaben durchzuführen. Dabei handelt es sich um den eigentlichen Storymodus von The Creature der den ersten Teil einer vierteiligen Geschichte erzählt und die Spielmodi zusammenführen wird.


    Natürlich denken wahrscheinlich viele, dass ich/wir das niemals schaffen könnten, weil das ein zu großes Projekt ist. Aber wir glauben an uns selbst und wir wollen den Traum nicht einfach aufgeben. Wir lassen uns nicht von irgendwelchen Leuten kleinmachen. Wir hatten halt einfach einen blöden Start, aber man lernt aus den Fehlern und wächst. Jeder der uns Schaden will, hilft uns einfach dabei, stärker zu werden und das macht mich bzw. uns auch aus. Gegen Kritiker haben wir aber natürlich nichts, denn sie wollen zeigen uns, was nicht gut läuft und daran arbeiten wir dementsprechend auch.


    Das Team


    In unserem Team befinden sich derzeit einige englische Synchronsprecher, ein Music Compositor, zwei Supporting Designer, mein Partner Nick und ich. Die meisten traten zwischen dem 16.05. und dem 18.05. bei. In diesem Monat habe ich mich stark mit der Beschaffung von Unterstützern bemüht, um weiterzukommen. Langsam aber sicher kommt also alles in Fahrt. Ebenso wollen wir alle entlohnen, sobald es dies möglich ist und wir die finanziellen Mittel dazu haben.


    Die Arbeitsatmosphäre ist sehr entspannt, weil wir unbedingt ein stressfreies Umfeld erschaffen wollen. Wir setzen alles auf Effizienz, Engagement und Vertrauen. Wir sind sehr optimistisch und auch hartnäckig was die Zukunft bringen wird. Aufgeben steht bei uns nicht auf dem Programm. Bei Niederschlägen und Fehlern werden wir andere und bessere Lösungen finden, wir lernen und entwickeln uns immer weiter. Stellt euch einfach alle Adjektive vor, die man in einer Bewerbung nutzen würde: Das wollen wir sein und daran werden wir Arbeiten!


    Ich hoffe, dass ich dein Interesse wecken konnte und du unsere Idee genauso so spannend findest, wie alle anderen, die in unserem Team sind. Irgendwann werden wir gemeinsam den Erfolg feiern können!


    Kontakt, Links und Steam


    Wir können leider nur vereinzelte Screenshots zeigen, weil es ein Begrenzung der Dateigröße gibt. Auf Instagram findet ihr aber viele Screenshots und News. Falls weitere Fragen bestehen, sendet mir hier eine Nachricht oder per E-Mail: tylobix@gmail.com

    Unser Discord Server: DISCORD
    Die alte Version unseres Spiels: STEAM

    Instagram (News): INSTAGRAM


    (Aus dem Ladebildschirm/Trailer)

  • Ach ja: Ich weiß, dass ich hier neu bin. Ich habe nach so einem Forum gesucht und den Link den ich damals angeklickt habe, wurde nicht gefunden. Ich habe deswegen heute einfach Testweise nur unrealengine4.de eingegeben und hab dieses Forum dann gefunden.

    Sorry falls es unhöflich ist, direkt so etwas zu posten!

  • tylobix

    Hat den Titel des Themas von „The Creature - Wir suchen engagierte Teammitglieder für ein Großprojekt“ zu „The Creature - Wir suchen engagierte Teammitglieder für dieses Projekt“ geändert.
  • Moin.

    Unhöflich ist es gewiss nicht. Auf jeden Fall schön, dass ihr eine Vorstellung oder einen Traum habt. Mein Tipp ist jedoch: fangt klein an und schafft erst einmal Grundlagen. Bei meinem Spiel tat sich auch sehr lang nichts und das obwohl es eine spielbare Version gab man also umherlaufen, mit Gegenständen interagieren konnte und es viele Voicelines gab. Was ich damit sagen möchte ist, dass ihr die Audioaufnahmen ruhig im Hintergrund laufen lassen könnt aber unbedingt das Basiskonzept schaffen müsst. Und bevor Audio, Charaktere und Musik kommen muss man erst einmal blöd gesagt eine Kamera haben die sich bewegen lässt. Falls du verstehst.


    Hier findest du mit Sicherheit Hilfe und möglicherweise bieten sich auch User an euch zu unterstützen. Aber tu uns und dir einen Gefallen und verzettel dich/ euch nicht in Details die noch nichts bringen. Es sind schon sehr gute Projekte die hier vorgestellt wurden gescheitert, weil der 1000 schritt vor dem ersten begangen wurde.


    Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

    Grüße

  • Hi!

    Danke für deine Antwort und für deinen Ratschlag.


    Uns ist klar, dass wir klein anfangen müssen und das tun wir auch, zwar auf einem etwas anderem Weg als normal, aber es wird langsam. Das Projekt ist an sich relativ klein und einfach gehalten, hatten im letzten Jahr aber einfach zu viel falsch gemacht.


    Aber seitdem haben wir viel dazugelernt, was unbedingt nötig war und wollen jetzt es jetzt auf jeden Fall besser machen, indem wir uns selbst eine zweite Chance geben und einen neuen Startschuss geben. Erst in der Zukunft wollen wir weitermachen und uns an gemeinsam an etwas größerem ransetzen, wollen die Geschichte aber dennoch weiterschreiben, da wir sie erst als "Buchversion" haben wollen (veröffentlichen wir aber nicht).


    Wir nehmen uns deinen Ratschlag aber zu Herzen und bleiben erstmal bei der kleineren Version des Projekts.


    LG
    Jon

  • Sorry das Ihr das jetzt abkriegst, aber...


    ich finde ja man sollte den Jobs Bereich in diesem Forum aufgeben, alles was man hier ließt sind Texte von Träumern...


    Egal wer hier was schreibt, da ist nie auch nur ansatzweise was dahinter. Im Gegenteil die meisten schreiben auch noch das sie kein Plan von nichts haben! Wenn Ihr nichts könnt, dann könnt Ihr doch nicht ernsthaft Leute suchen, sorry aber wofür denn??? Nein Ihr solltet euch erstmal selbst für Projekte anderer engagieren, die realistisch sind!


    Ich frag mich wirklich warum sollte man eure Träume verwirklichen? Was hab ich denn davon euch dabei zu helfen, euren Traum zu erfüllen? Hab ich in meiner Freizeit nichts besseres zu tun??? Wenn ich den Screenshot da sehe... erstmal nen Blender Crash Course oder wie?


    Wie viele haben sich denn jetzt bei dir gemeldet? Wie stellst du dir das vor, das jetzt deine Mailbox explodiert und hunderte hochqualifizierte Personen sich mit einer AAA Portfolio bewerben? Neil Druckman kündigt bei Naughty Dog um sich Vollzeit um dein Projekt zu kümmern???


    Die einzigen die sich da realistisch angesprochen fühlen werden, die werden auf eurem Level sein und selbst wenn ihr am Ende hunderte seid werdet ihr kein MCU Universum erschaffen!!!


    Aber ärgert euch nicht... Ihr befindet euch in guter Gesellschaft, ich würde sagen fast niemand hat ein interessanteres Projekt vorgestellt, an dem man helfen könnte.

  • Hi Leute!

    Ich hab mir das gestern Nacht noch alles durchgelesen, war aber zu müde um noch etwas zu schreiben.

    Den Text den ich geschrieben habe hat kaum über das Projekt erzählt wie ich merke. Ich habe viel über den Traum geredet, aber nicht, was wir machen, deswegen will ich das kurz und knapp nachholen. (Lag wohl an der Zeichenbeschränkung)

    "The Creature" ist ein kleines Spiel mit zwei verschiedenen Modi. In dem einem Modus "Hunt" geht es darum, in einem Gebiet (alleine oder mit Freunden) zu überleben. Gleichzeitig befinden sich andere Dörfer oder Gruppen in dem Gebiet die entweder mit dir verfeindet oder verbündet sind. Alle Menschen haben allerdings den gleichen Feind: Die Kreatur. Es ist also ein normales Survival-Game, in dem ihr kreativ sein müsst, um zu überleben.

    In dem anderen Modus "Kill or Die" (bereits fast fertig), geht es darum entweder die Kreatur oder die Menschen zu töten. In einer Fünf-Spieler-Partie kann einer die Kreatur spielen und muss alle Spieler töten, damit man das Portal für eine Invasion vorbereiten kann. Als Mensch musst du mit den anderen alle Kristalle zerstören, damit der Schutzschild der Kreatur deaktiviert ist und diese angreifbar wird. Nur so können die Menschen die Kreatur töten.

    So. Das ist das Spiel, das Fundament worauf wir später, wenn die Möglichkeit entsteht, aufbauen wollen. Und alle Projekte, die wir planen, soll uns Stück für Stück für das große Projekt, irgendwann mal, vorbereiten.

    Und danke Sleepy, dass du hier etwas aufgeräumt hast ^^

    LG
    Jon