Wo fange ich an?

  • Hallo liebe Community!


    Ich habe mir nun endlich die Zeit genommen mit meinem gewünschten Spieleprojekt zu starten und habe dafür die UE4 gewählt. Ich hab Erfahrung mit der ganz alten UE von 2012 und Unity. Ich frage mich nur wo starte ich am besten beim Projekt?

    Charakter? Map? Menü?


    Ich kann dazu sagen, es handelt sich um ein WASD-3D TopDown Shooter, welches auch multiplayerfähig sein soll.

    Danke,

    Mit freundlichen Grüßen

    Spartokos

  • Hi und willkommen im Forum.


    Ich würde dir empfehlen nicht beim einfachsten anfangen. Sowas wie Map zeichen und bemalen kann jeder.

    Nehm dir lieber etwas aus der MItte nicht leicht und nicht zu schwer.


    Zerlege dein Projekt in kleine Unterprojekte.


    Ich kenne dein Projekt jetzt nicht aber so ein kleines Projekt könnte zb sein:

    Waffe aufsammeln und wegschmeißen


    Sowas machst du in einem extra Leveln oder Projekt.


    Wenn du anfängst ein riesen Terrain zu erstellen, steckst da tage lang Arbeit rein aber sobald schwierig wird, machts keinen Spaß mehr und dann wird das nix.

    Außerdem legst du dadurch ein riesen Fundament wo auch auch was drauf muss.


    Deswegen mein Tipp: Lieber kleine Brötchen backen.

    You may love to play games, but that doesn’t make you a developer.
    I love to eat dinner, but that doesn’t make me a chef.

    • Hilfreich

    Hallo.


    Ich würde mir das am nächsten an dein Konzept kommende Example Projekt hernehmen und das entsprechend deiner Vorstellung anpassen. Generell ist es gut wenn das Konzept bereits möglichst weit entwickelt ist. Dann finde ich es auch nicht so wichtig wo man anfängt. Das kann ich dir aus Erfahrung sagen...Es ist furchtbar mitten drin zu stecken und nicht genau zu wissen wo man hin will.


    Selbst wechsel ich gerne zwischen Leveldesign, Blueprints, Materials und Blender wenn man das ein oder andere Thema mal zwischendurch nicht mehr sehen kann. Macht die Sache abwechslungsreich.


    Menüs kannst du sicher hinten anstellen.

  • Meiner Meinung nach fängst du bei keinem der genannten Dinge an. Als erstes lässt du die UE4 und 3D-Programme aus.


    Dann nimmst dir entweder ein altmodisches schön großes Blatt Papier oder ein Programm wie OneNote und machst bzw. malst dir ein Konzept. Definiere deine Ziele. Was soll möglich sein? Welche Eigenschaften benötigen die Objekte und Charaktere deines Spiels. Wie soll gespeichert werden. Gibt es eine Kampagne oder eine Story. Was ist ein Sandboxmodus. Was soll im Multiplayer möglich sein. Wie läuft die Tastenbelegung für welche Features. Wie groß sollein Level oder die Map sein. Welche Assets benötige ich fürs Design.


    Wenn du das alles im Konzept hast, dann kannst du auch entscheiden mit was du anfängst.


    Kein Konzept bedeutet meistens Chaos bei der Entwicklung. Siehst du auch oft, wenn Entwickler Konzeptzeichnungen zeigen, dass die Vorbereitung oft sehr viel Aufwand birgt, bevor überhaupt irgend etwas programmiert wird.

  • Ich würde statt Konzepten lieber etwas Erfahrung sammeln. Wie Sleepy schon sagt - lieber was einfaches. Und Multiplayer geht zu 99.9% in die Hose. Ja gegen Oma und den Anton von Nebenan OK aber kommerziell bekommst du es kaum hin - selbst Multi Millionen Dollar Companies wie Rockstar und Bethesda leiden unter Hackern, Designfehlern, Bugs, etc - was meinst du wie das bei dir enden wird?