Delete Occluded Objects/Vertices?

  • Hey, Ich habe eine Frage.

    Ist euch ein 3D Programm bekannt, mit dem man Occluded Objects/Vertices einfach löschen kann?

    Hintergrund:
    Habe ein Getriebe mit Zahnräder darin.
    Ich hohle mir das per Datasmith aus einer CAD Datei in die UE4. Ich wollte nur die Hülle des Getriebes haben, den Inhalt brauche Ich nicht.
    Ich könnte die Objekte (Zahnräder, Wellen, Lager, ect) einzelnd löschen, aber ich will einen schönen workflow haben. Das "Jacketing", das eigentlich bei Datasmith dafür gedacht ist, funktioniert nicht, und löscht die Occludeten Objekte nicht.

    Ich dachte, Ich exportiere es in Blender, leider kann ich das Datasmith Ding nicht mit Objekthirachie exportieren. Das klappt nur, wenn Ich vorher die Einzelteile Merge.
    Problem: Jetzt habe Ich nur 1 Objekt, und es gibt keine verlässliche Möglichkeit, alle Unterobjekte zu löschen (ALT+STRG+Shift+M funktioniert nicht, weil die Hülle dann auch fehler aufweißt.)

    Daher habe Ich anscheinend nur die Möglichkeit, ein anderes 3D Programm zu nutzen, oder die CAD Datei irgendwo zu importieren, und da die Objekte zu löschen, wenn es in diesem Programm ein Delete Occluded Objects gibt, und die Hirachie erhalten bleibt.
    Ich benutzte eine .stp Datei.

    Habt Ihr eine Idee, mit welchem Programm soetwas möglich wäre? Ansonsten bleibt wohl nur Handarbeit, oder ein Retopo, aber die Getriebehülle ist sehr komplex, daher wollte Ich das nicht machen.

    Danke ^__^

  • Das ist natürlich auch ne Sinn Frage.


    Die Stärke von Datasmith ist ja das man Files direkt aus einem CAD Programm importieren kann. Mit Datasmith funktioniert dies meiner Erfahrung nach sehr sehr geil.


    Du machst den Import mit Step Files (stp. Files) deswegen wäre es meiner Meinung nach umständlich das in Blender oder einem anderen 3D Programm zu lösen.


    Stepfiles sind übriges genormt bzw folgen der Norm (ISO 10303-21) noch ein Grund warum ich da nix verändern wurde.


    Meiner Meinung nach müsstest du die File so bearbeiten, dass du dein Mesh immernoch als Stepfile importieren kannst, ergo du brauchst ein Programm mit dem du Stepfiles öffnen und bearbeiten kannst.


    Programme die Step Files öffnen können sind zb:


    Kostenlos:

    Freecad

    Cadsofttool ABview (Als Trial)


    Kostenpflichtig:

    AutoCAD

    Revit

    Autodesk Fusion

    SolidWorks


    Dort die sachen raushauen und wieder als Stepfile exportieren. Wenn du das als Mesh in Blender importierst und dann wieder über Datasmith importierst, braucht du eigentlich kein Datasmith mehr. (Zumindest sehe ich dann kaum noch Vorteile)

    Catia

    You may love to play games, but that doesn’t make you a developer.
    I love to eat dinner, but that doesn’t make me a chef.

  • Importier das gemergte Mesh nach Blender. Dann im Edit mode P-by loose parts.

    jetzt kannst du die benötigten Meshes deiner Hülle bequem anklicken und mit M auf einen anderen Layer schieben. den Rest kannst du dann einfach löschen.

    Jetzt kannst du nochmal mergen (alle benötigten Meshes anwählen-STRGJ-J )und im Edit mode, je nach Bedarf, versteckte Vertices oder Faces löschen. Ein bisschen Handarbeit wird dir wohl nicht erspart bleiben.

  • Danke Ihr 2 für eure Beiträge.
    Artful3D  
    Das funktioniert in der Tat ganz gut, mal wieder was gelernt. So kann Ich das Äußere ganz einfach vom inneren Trennen. Es gibt zwar ein paar Stellen, die Problematisch anzuklicken sind, aber es funktioniert immerhin und das ist schonmal gut :D
    Allerdings macht es keinen Sinn mehr, Blender zu benutzen, weil Ich auch einfach die Objekte in Unreal auswählen kann (wobei Blender die besseren Auswahltools hat, und es für custom LOD generierung eventuell ganz nützlich ist) , und dann eben nur bestimmte Merge. *facepalm* (Gestern war Ich wohl ziemlich fertig)



    Sleepy  
    Danke für deine Software-Vorschläge. Ich schau mir FreeCad mal an, sieht vielversprechend aus :)
    Ja, du hast vollkommen recht.
    Es macht eigentlich keinen Sinn Datasmith zu benutzen, wenn man dann sowieso nochmal nach Blender exportiert. (es sei denn bei einzelobjekten wegen UVs, und Nachbearbeitung)

    Ich benutze quasi einmal das importierte CAD-Modell mit allen Einzelteilen, und will nun eine LOD-Version davon, die quasi nur die Hülle ist. Diese Hülle herzustellen ist aber irgendwie komplizierter, als Ich gedacht habe. Ich dachte einfach, Ich importiere nochmal die CAD mit niedrigeren Settings, und benutze das Jacketing Tool zum löschen der Zahnräder. Danach lösch Ich ein paar Sachen noch von Hand, und fertig. Natürlich funktioniert das Jacketing Tool überhaupt nicht, und daher muss Ich alles von Hand löschen, oder eine andere Lösung finden.

    Hast du schon Erfahrungen mit Datasmith und speziell dem "Jacketing"-Tool gemacht? Das ist ja eigentlich für diesen Zweck gemacht, aber sagt mir im Output-Log immer 1000+ Objekte gefunden, 0 occluded, unabhängig von den Einstellungen, die Ich treffe. Auch wenn manche Objekte eindeutig 100% occluded sind. Naja, ist ja noch in der Beta.