Cinema4D schräge Wand Materialproblem in UE4

  • Hallo allerseits,

    ich habe eben versucht mir mit Hilfe von Cinema4D meinen Bunker ein wenig schöner zu gestalten.
    Ich habe mit dem VisibilityTool ein Loch geschnitten und angefangen mir meinen Bunkereingang zu gestalten.


    Nun dachte ich mir, für einen Bunker"eingang" benötigt man eigtl schräge Betonwände.
    Ein Beispielfoto hier:


    Ich wollte das nicht ganz so extrem schräg haben und habe einfach mal begonnen mir in C4D mit Hilfe vom Auswahlwerkzeug die Kannten der Mauer schräg zu ziehen. (Ich wollte vorerst nur mal die Seiten testen und sehen wie gut das funktioniert)
    Habe das Ganze dann zum testen als FBX exportiert und eingefügt.
    Ich muss auch nochmal deutlich erwähnen dass ich blutiger Anfänger bin.

    Ich wollte dann, um zu sehen wie es kommt eine Textur drauf ziehen bzw ein Material und was dann passiert ist war folgendes:


    Ich habe zur Verdeutlichung mal ein etwas besser zu erkennendes Material drauf gezogen.
    Mir verzieht es das Mauerwerk quasi komplett mit der Schräge mit.

    Gibt es einen Weg dies zu vermeiden oder zu umgehen ?
    Ich möchte gern dass die Texturen/Materialen normal drauf angezeigt werden ohne dass sich das mit zieht und an der Form orientiert.

    Wenn das Problem mit dem verziehen nicht mehr besteht habe ich vor mir meine Materialien für die Bunkerwände per Substance zu gestalten.


    Wäre super froh wenn mir da jemand weiter helfen könnte.

    Liebe Grüße Cap

  • Ich habe um ehrlich zu sein noch gar keine UV gerichtet da ich mir dachte dass das zum reinen testen mit den Basic Materialien so funktionieren würde wenn ich sie auf das Mesh ziehe.


    Demnach aber nein so wie ich das hier raus lese.
    Das habe ich mir dann wohl etwas zu einfach vorgestellt.


    Ich wollte eure Zeit damit absolut nicht verschwenden !
    Demnach entschuldige ich mich recht herzlich dafür.


    Dann werde ich wohl nicht drum herum kommen eine UVmap zu richten.
    Wenn ich das Objekt mit Substance designed / gepaintet hätte wäre dieser Schritt eh gemacht worden doch ich dachte mir wie gesagt dass das für das einfache testen nicht nötig ist wenn ich die internen Materialien einfach mal auf so ein etwas schlichtes und eher weniger komplexes Objekt ziehe.

    Nun ja..Frage peinlicher weise beantwortet !



    Vielen Dank für den Link Sleepy









  • du hast keinem die Zeit verschwendet! Guck dir das an mit den Uv´s und lerne :) Es ist nur 1 Schritt von vielen... Bleib dran und gib nicht auf. Du hast hier nen Forum, wo die Leute dir recht gut helfen können! Also ist keine Zeit verschwendet, den jede Minute die du damit verbringst zu lernen ist NIEMALS verschwendet oder wir die Zeit verbringen dir zu schreiben um zu helfen = ist keine Verschwendung;)

  • Capdesignz Wenn du dem Mesh in Cinema 4D ein Material zuweist (z.b. mit Karo shader), dann kannst du einen ähnlichen Effekt beobachten.


    Der Grund ist einfach:

    während die Geometrie verformt wurde, bleibt die UV quadratisch und zwar auf allen seiten.

    Das führt zu einer Verzerrung der Pixel der Textur.

    Die markierte Fläche müsste aber eher so aussehen:

    Mit der Projektionsart Würfel im Material, sieht das ganze schon wesentlich gleichmäßiger aus:

    Wenn man kachelbare Texturen verwenden möchte, was bei Architektur sehr häufig der Fall ist, dann kann man die UV map schon fast so verwenden.


    Falls man allerdings vor hat das Objekt komplett zu "bemalen", dann muss man die UVs auch alle innerhalb des sog. UV space anordnen.


    Man kann die UV natürlich so anordnen, das sie wie ein aufgefaltetes Papiermodell (ohne Klebekanten) aussieht:

    Das ist allerdings keine effektive Nutzung des zur Verfügung stehenden Platzes.


    Hier mal eine für den Zweck optimierte Variante:


    Die Flächen unten und hinten werden bei diesem Objekt nie zu sehen sein, deshalb werden diese möglichst klein skaliert an einer freien Stelle des UV space geparkt wo sie niemanden stören.

    Löschen wäre auch eine Option, aber nicht in jedem Fall die beste.


    Sieh dir auf jeden Fall mal die C4D Hilfedatei an.

    Du kannst einfach mit der rechten Maustaste auf praktisch alles in der C4D Benutzeroberfläche klicken und im Kontextmenü Hilfe auswählen.

    Das bringt dich in der Regel direkt zu dem Teil der Dokumentation, welcher dieses Tool/Tag/Icon/Parameter/Objekt/wasauchimmer beschreibt.


    Wenn du also was über Material Projektion wissen willst einfach rechtsklick auf den Parameter Projektion in den Attributen des Material-Tags und Hilfe auswählen.