Ein Blick in 3ds Max

  • Killerzwerg

    Also wenn ich mal in ein TS gehe, was inzwischen extrem selten ist, gibts immer 1-2 Leute, die nur "lol" sagen, während andere lachen...

  • sehrwitzig

    Sowas sehe ich sogar toternst. Der nächste der lol zu mir sagt, kann was erleben.

  • Sleepy

    Könnte ja auch schreiben:

  • Sleepy

    = "findetlustig"

  • Killerzwerg

    sowas find ich bescheuert^^

  • Killerzwerg

    genau wie das "Ironie an" oder "Ironie aus", ich weise doch nicht drauf wenn was Ironie enthält, wenn die Leute es nicht kapieren ists nicht mein Problem...

  • Artful3D

    Ironie sollte ja per definition feinsinnig und nicht unbedingt verletzend sein. Manche kapierens aber wirklich nicht.... *dead*

  • Artful3D

    Unde es gibt tatsächlich Leute die LOL sagen, wenn sie sich freuen? soweit sind wir schon?

  • Artful3D

    Wenn ich Nachrichten auf meinem Log einsehen und verschicken kann, andere User aber meine Links nicht einsehen können, ich aber ander links problemlos erreichen kann, dann frage ich mich schon was da los ist.

  • AceD

    Leute die "lol" oder "rofl" sagen, kann ich auch nicht ernst nehmen. Schreiben ist ja noch ok. Kannte mal einen der hat immer "dafuq" gesagt...

  • AceD

    Aber "lol" wird ja mittlerweile eher genommen, wenn es einem nicht mehr als ein müdes lächen abringt und nicht weiß, wie man sonst drauf reagieren soll

  • AceD

    und wer "lach" "grins" etc. schreibt, da denke ich mir dann immer "Ey wir sind hier nicht im Lustigen Taschenbuch!"

  • Killerzwerg

    hehe^^

  • PAL234

    good morning

  • das.luca

    Hat jemand ahnung von AMD AM4 x470 Mainboards?

  • kraid

    ich hab zumindest ein MSI X470 für meinen Ryzen 7 2700X

  • VjaceslavT

    Sonntag Abend ist Abgabe für die Challenge Oktober - Thema Halloween Wie viele Eingänge wird es diesmal geben? Macht mit! :)

  • Killerzwerg

    Ohje, vor lauter Random-Drop-System hab ich das ganz vergessen...

  • VjaceslavT

    Aus solchen Gründen gebe ich eine Erinnerung :D

  • Killerzwerg

    ^^

  • *dead*
  • :bye:
  • :ass:
  • :lol:
  • :laughing:
  • :)
  • :(
  • ;)
  • :P
  • ^^
  • :D
  • ;(
  • X(
  • :*
  • :|
  • 8o
  • =O
  • <X
  • ||
  • :/
  • :S
  • X/
  • 8)
  • ?(
  • :huh:
  • :rolleyes:
  • :love:
  • 8|
  • :cursing:
  • :thumbdown:
  • :thumbup:
  • :sleeping:
  • :whistling:
  • :evil:
  • :saint:
  • <3
  • :!:
  • :?:
  • :sleep:
  • :__
  • :sleepy:
  • :sparki:
  • :gamemaker:
  • :pinguin:
  • Hey Community,


    ich dachte es wäre mal an der Zeit etwas zu modellieren in einem neuen Programm, deshalb dachte ich das ich einfach mal 3ds Max richtige probiere, ich hab bisher viel mit Blender und dann ein wenig mit Maya gearbeitet. Nebenbei habe ich verschiedene Tools ausprobiert, da mir das neue Design von 3ds Max zusagt wollte ich es nun einfach mal probieren und einen Hydranten modellieren, da man an solch einem Objekt viele verschiedene Sachen ausprobieren kann.


    Falls hier jemand auch mit 3ds Max arbeitet kann er mir auch gleich mal gerne sagen was er am liebsten nutzt an Tools oder Modifyer! :)


    Work in Progress wird jeden Tag kommen, da ich nicht ganz so viel Zeit habe. ^^

  • Also tolle Modidier gibt es zu hauf, daher ist es schwer zu sagen was gut ist...denn so vieles ist gut :D


    ABER :) was ich dir sagen kann ist was ich ständig verwende :


    Also die häufigsten Modifier sind


    Edit Poly,
    Edit Mesh,
    Chamfer,
    Symmetry,
    Shell,
    Edit Spline,
    STL Check,
    XForm


    Wobei ich bei XForm ein Skript verwende.
    Ein wichtiges Tool ist z.B. Array


    Sehr hilfreich auch bei der Modellierung sind die Constraints und die IK´s, sehr interessant beim Thema ausrichtung.


    Dann ist Select by Angle hilfreich beim Smoothinggrps setzen.
    Snaps sind extrem wichtig, die sparen enorm Zeit
    Angle Constraints in Verbindung mit Snaps ist ein must have


    Die Hierachy ist wichtig, oft verpöhnt aber durchaus hilfreich in einigen Situationen ist das ProBoolean, man muss nur wissen wann und wie man es anwendet und worauf man am Ende zu achten hat.
    Taste F3 und F4 sind wichtig , für Wireframeansichten, Alt X für Transparenzmodus


    Select and Link ist auch für Ausrichtungen hilfreich.
    Layer Explorer nicht vergessen
    Align natürlich ... ganz wichtig


    Tape zum nachmessen aber nur in Verbindung mit Snap verwenden .. F,B,T,O für die Ansichten
    Unter Views kannst du bei View Configurations im Bereich Statistics deine Polys und Verts anzeigen lassen.


    Dann in den Modis Vert, Edge usw. die Constraints kann man noch gut gebrauchen, wenn man Verts an Edges ausrichten will .... usw usw.


    Gibt so viel aber das sind erst mal so Basics die einen das Leben leichter machen.



    Ach ja Splice ist noch ein sehr wichtiges tool, Slice Plane als Modifier auch sehr sweet

  • Danke für die vielen guten Tipps! Werde darauf nochmal zurückkommen wenn ich mehr zeit habe. :)
    Hab jetzt mal zunächst angefangen an einem Typischen Feuer Hydranten zu arbeiten oder wie man das Teil genau nennt... :D


    Dabei hab ich zunächst ohne Boolean gearbeitet, möchte ich aber auch noch probieren und eine zweite Version erstellen, so sieht es bis jetzt aus:

    Das ist der Hydrant im Highpoly zustand.


    Jetzt noch zwei Wireframes, einmal von dem Grundlörper und einmal die Extrem hohe Highpoly version. :)


    Ps: Ich sehe grade das ich die zwei Teile hätte besser verbinden können :D

  • Hab mal ein wenig weiter gearbeitet, 3ds Max ist ja echt der hammer, gefällt mir sehr gut! :D


    Ich finde extrem gut das man in 3ds Max recht schnell zu Ergebnissen kommt, vor allem auch mit den Mods die man benutzen kann, Turbosmooth ist z.B echt klasse.
    Noch fehlen ein paar Details und dann geht es an das Low Poly, eventuell hat da jemand ein paar Informationen wie das High to Low in 3ds Max am besten funktioniert oder ob es eventuell noch versteckte tools gibt. :)

  • AAALSOOooo


    Normalerweise ist es so das man in Max von Lowpoly zu Highpoly arbeitet und eher nicht anders herum.
    Ich meine klar kann man das machen, ein Falsch gibt es nicht, mit Max hast du jedoch so ein mächtiges Tool mit dem du eine TOP Topologie erstellen kannst.
    Wenn du jedoch alles zuerst Highpoly erstellst musst du danach ein Retopo erstellen und das ist niemals so genau wie ein Lowpoly direkt aus Max.


    Max ist wirklich ein sehr geiles Programm und wenn du es jetzt schon gut findest, dann wärst du überrascht was da noch alles so möglich ist.


    Man kann auch in Max ein Retopo durchführen aber wie gesagt, ich arbeite so das ich erst das Lowpoly erstelle und wenn es dann nötig ist erweitere ich die Topologie für ein Highpoly.
    Alternativ kann man auch versuchen die Loops des Highpolys aufzulösen um ein Lowpoly zu bekommen, das ist aber eine frickelige Arbeit und dauert einfach viel zu lange.

  • Ja, aber irgendwann macht man ja den Sprung ins "commercial". Und ich lern ja im Endeffekt eine Software, um dann so bald es geht auch bei Spieleentwicklungen mit anzupacken. Laut Autodesk ist die Student-Version
    nur so lange verwendbar, bis man anfängt etwas zu veröffentlichen, wo der Lernzweck nicht im Fokus steht. Und im Indie Bereich sind da 35 Euro vs 270 Euro/Monat schon ne Hausnummer^^ Da üb ich erstmal weiter in Maya bis ich mir das mal irgendwann leisten könnte =D Aber was man so hört ... ziemlich interessant, Max wird ja nur so gelobt =P

  • Danke @Harlyk normalerweise arbeite ich auch von Low to High, aber da ich mal sehen wollte wie 3ds Max mit viel Polygonen etc umgeht und wie gut das Hard Surface Modelling ist, hab ich einfach mal drauf losgelegt, naja ich werde trotzdem versuchen ein Retopo zu machen, vielleicht lässt sich auf diesem Wege noch mehr nützliches lernen.


    3ds Max scheint echt sehr mächtig zu sein, das GUI finde ich auch sehr schön, an die Shortcut's muss ich mich teilweise noch gewöhnen weil ich gerne die Knöpfe drücke. :D Aber ich glaube das wird schon noch, 3ds Max gefällt mir bis jetzt am besten von allen Programmen, zusammen mit ZBrush ist das mit Sicherheit auch super. Das UV hab ich mir noch nicht genau angeschaut, ich gehe aber davon aus das auch das einigermaßen gut ist. ^^

  • Das UV Mapping wurde in Max 2017 verbessert, es ist jetzt schon nah an 3DCoat dran aber noch nicht ganz.
    Vor 2017 war das UV Mapping grauenhaft, gut es gab einige Werkzeuge die für die Nacharbeit sehr gut sind aber das Unwrappen an sich ist schlimm.


    Jetzt haben sie den Unfold Modus so erweitert das die einzelnen Islands wie in 3D Coat beim zerschneiden schon angezeigt werden, das ist ein riesen Fortschritt, jedoch unwrappe ich weiterhin mit 3D Coat.
    Das Retopo von Max ist auch nicht so übel, finde hier 3D Coat auch unschlagbar aktuell.


    Max kann vieles und noch mehr aber es ist nicht in jedem Bereich der Burner, es gibt halt Programme die haben sich halt auf Bereiche spezialisiert und da kommt Max einfach nicht mit.
    Aber es ist fast in jedem Bereich gut aufgestellt muss man sagen.