Umfrage zu Linux interressen

  • Interresse zu Informationen ob bestimmte Programme unter Linux funktionieren und wie? 0

    1. Ja (8) 0%
    2. Nein (3) 0%
    3. Was ist Linux? (0) 0%
    4. Ne danke bleib bei Windows und möchte meinen Horizont nicht erweitern. (3) 0%

    Hey,


    habt ihr Lust auf Informationen ob und wie z.b die UE4 unter Linux läuft oder diversen anderen Programme zur Erstellung von Games wie Maya, Blender; Substance, etc..


    Ihr sagt mir welche Programme ich testen soll und ich sage euch wie sie funktionieren unter Linux und wie man sie installiert

  • Hi,


    nutze ja selber seit über 2 Jahren Manjaro und ist ja auch ein super System, aber wenn Du sowas machen möchtest musst Du auch akzeptieren das jemand gerne Mint oder was anderes benutzen möchte.


    Das würde dann für Dich bedeuten all die Programme dann auch in diesen Systemen zu testen.
    Andernfalls macht das ja keinen Sinn.


    Ich persönlich kann ja jedem nur raten sich auch mal mit Linux auseinander zu setzen.
    Es ist schon lange kein System mehr für Freaks und läuft in den meisten Fällen stabiler als Windows.


    Bin ja selber auch nur nen Mausschupser der die Vorzüge einer Grafischen Benutzeroberfläche zu schätzen weis.


    Gruss
    DarkFaces

  • Heisånn,


    Blender läuft unter Linux wie erste Sahne, CUDA, BGE usw. alles supi :) Blender kommt glaube ich auch von Linux ... eh ?


    Maya hat glaube ich auch schon länger Linux, zumindest hat die Uni hier nur einen Linux Installer, der zur Verfügung gestellt wird. Als ich vor einem halben Jahr mir mal Maya genauer angesehen hatte, konnte ich unter Linux keine Einschränkung feststellen, aber ich habe nur etwas Moddelling betrieben. Insgesammt läuft Maya bei hoher Polyanzahl flüssiger als Blender, aber das trifft auch unter Windoof zu. Unter Windows hat Blender die Tendenz dazu, auch gerne mal abzustürzen, unter Linux noch nie passiert.


    Die UnrealEngine4 Version 4.12.5-0 läuft unter Linux (Ubuntu 16.04.01 LTS) stabil. Allerdings muss man die selber kompilieren. Die "FirstPersonExampleMap" lief unter Windoof mit 120fps, unter Ubuntu läuft die mit 280fps, der Editor ist gefühlt etwas flüssiger und schneller, aber das "shipping" dauert viel viel länger unter Linux. Bisher keine Fehler oder sonst was entdeckt. Damit war Windows für mich gestorben und der Dualboot wurde endlich entfernt, jetzt fahre ich nur noch Linux auf Laptop und Stationär. Habe seid Januar sowieso kaum Zeit mit Windoof verbracht, mal zwischendurch gebootet, aber inzwischen bin ich komplett auf Linux umgestiegen und bereue nichts.


    Bei Unity3D Version 5 dagegen funktionierte nicht einmal der von Hause mitgelieferte FirstPersonPrefab, das war peinlich. Den Editor kann man unter Linux vergessen. Unity3D spiele laufen aber auch erste Sahne (zb. Among The Sleep). Hier fehlt mir allerdings der Vergleichswert zu Windows, aber ich gehe davon aus dass der Editor unter Windows besser läuft. Ist ja jetzt nicht so schwer zu kombinieren.


    Zu Substance kann ich nichts sagen, aber da die offiziell für ihr Produkt werben (ja, auch für die Linux variante) und das schon ein wenig kostet, denke ich schon dass die das ordentlich gemacht haben. Alles andere wäre schon fast eine Klage wert ;)


    Damit für mich, nein, du musst nichts testen, aber nur meine kleine Meinung :)


    Zu Linux an sich ...


    Muss es gleich sagen Ich benutze Hauptsächlich nur Manjaro was auf Arch Basiert da da einiges angenehmer ist als unter Debian/Ubuntu Distributionen, zudem auch Einsteiger Freundlicher ist fals es mal jemand Probieren möchte.

    Tja, darüber streitet man sich ja schon lange. Linux bedeutet Individualität und diese kann man in vielfacher Form haben. Ob Debian für Einsteiger geeignet ist, lässt sich ebenfalls stark bezweifeln. Ubuntu dagegen ist eine moderne Distro und der Unity-Desktop ist Reif geworden und ich habe mich damit angefreundet. Ich würde sie jedem Empfehlen, der ein einfaches und stabiles OS fahren möchte. Die Vorteile von Arch darfst mir jetzt aber doch gerne mal auflisten. Ich sehe da kein Vorteil ;) .


    Gruss,
    Tio

  • Wollte das eigentlich machen für die leute die sich nicht trauen Linux auszuprobieren da einige immer hören das da einiges nicht funktioniert was under Windoof schon funktioniert. etc...



    Tja, darüber streitet man sich ja schon lange. Linux bedeutet Individualität und diese kann man in vielfacher Form haben. Ob Debian für Einsteiger geeignet ist, lässt sich ebenfalls stark bezweifeln. Ubuntu dagegen ist eine moderne Distro und der Unity-Desktop ist Reif geworden und ich habe mich damit angefreundet. Ich würde sie jedem Empfehlen, der ein einfaches und stabiles OS fahren möchte. Die Vorteile von Arch darfst mir jetzt aber doch gerne mal auflisten. Ich sehe da kein Vorteil .

    Vorteile - nachteile bei linux zu linux? hängt halt vom Kernel ab ^^
    unterschied von Arch zu Ubuntu wird schwer ... sag nur Grafiktreiber zb ist unter Manjaro wesentlich einfacher zu installieren,
    und das mit Abstand Bessere für mich ist das Arch, Manjaro, Gentoo ein Rolling Release ist heist wenn bei den ubuntu der LTS vorbei ist musste nen Upgrade machen oder alles neu rauf schmeißen was man bei nem Rolling Release nicht hat.
    wie gesagt ist meine Meinung und für mich das bessere,
    zudem gibts noch das AUR Repo was mir bei Debian Distros fehlt da da zb UE4 dabei ist und easy zu installieren ist, hab es zb vom source compiled nicht vom Aur.


    Find es gut das es hier zumindest ein paar gibt die Linux nutzen vielleicht kommen ja in Zukunft noch mehr Games die Nativ unter Linux laufen

  • Ich werde mir wahrscheinlich demnächst Kali Linux auf einer Virtuellen Maschine installieren (Allgemein um Linux zu testen).
    Allerdings denke ich nicht, dass ich auf Linux umsteigen könnte, denn ich nutze ab und zu eher unbekannte Tools die nur unter Windows funktionieren. Sobald man mit Linux Windows programme zum laufen kriegt wechsel ich sofort.

  • Ich werde mir wahrscheinlich demnächst Kali Linux auf einer Virtuellen Maschine installieren (Allgemein um Linux zu testen).
    Allerdings denke ich nicht, dass ich auf Linux umsteigen könnte, denn ich nutze ab und zu eher unbekannte Tools die nur unter Windows funktionieren. Sobald man mit Linux Windows programme zum laufen kriegt wechsel ich sofort.

    Kali linux ist für Penetrations testing und da sind alle sicherheits masnahmen und jeder Kernel Schutz deaktiviert also nicht zu gebrauchen im altag und auch nicht zu empfehlen.
    man kann jedes Windows Program starten und installieren das Zauberwort heißt Wine und wenns damit garnicht lauft gibts zur altanative Noch ne VM mit Gast system, wie glaubste Lauft bei mir sonnst WoW?

  • Hey,


    Ist an sich eine tolle Sache das mit Linux, aber wenn wenn schon mal etwas mit Entwicklung zu tun hatte, hat man in der Regel auch von Linux zumindest gehört.

    ... sag nur Grafiktreiber zb ist unter Manjaro wesentlich einfacher zu installieren,

    Hm, also unter Ubuntu gehe ich auf Einstellungen -> Zusätzliche Treiber -> Häkchen bei Nvidia binary treiber -> Anwenden. Danach öffne ich Blender und CUDA usw. läuft alles. Ich habe sogar nochmals das Nvidia Control Panel dazu bekommen im Dash für mehr Einstellungen. Was ist jetzt genau bei dir "einfacher" ?


    und das mit Abstand Bessere für mich ist das Arch, Manjaro, Gentoo ein Rolling Release ist heist wenn bei den ubuntu der LTS vorbei ist musste nen Upgrade machen oder alles neu rauf schmeißen was man bei nem Rolling Release nicht hat.

    Verstehe. Aber dir ist schon klar, das Ubuntu demnach das stabilere OS sein müsste. Denn dein Rolling Release kannst du dir wie Windoof durch Updates zerhauen. Ausserdem finde ich den Upgradeprozess von LTS zu LTS jetzt nicht schwierig oder schlimm. Der Vorteil an einem RollingRelease ist eigentlich nur dass du immer die aller neuste Software hast, was wie bereits gesagt, auch problematisch sein kann weil die dann kaum getestet ist.


    Gruss
    Tio



    //Nachtrag:


    Sobald man mit Linux Windows programme zum laufen kriegt wechsel ich sofort.

    Virtuelle Maschien sag ich da nur. Du brauchst allerdings zwei Grafikkarten, dann kannst du einen GPU-Passthrough einrichten und hast etwa nur 5% Verlust an Leistung und kannst sogar aktuelle Spiele zocken.
    https://www.reddit.com/r/pcmas…to_play_any_game_at_near/
    https://www.youtube.com/watch?v=37D2bRsthfI

  • Hi,


    für mich liegt der Vorteil von Manjaro oder anderen Arch basierenden Systemen einfach darin das sie top aktuell sind.
    Auch die Vielfalt der Programme die ich einfach so über den Paketmanager installieren kann erstaunt mich immer wieder. Und wenn es etwas mal wirklich nicht gibt dann gibt es das zu 99,99% im Aur.
    Das ist halt sowas wie die PPAs, nur eben alles an einer zentralen Stelle.


    Windows im Dualboot habe ich natürlich auch, aber ich benutze es immer weniger. Viele benutzen ja doch freie Software, auch unter Windows, und für vieles findet sich ja auch eine brauchbare Alternative.


    Selbst Kommerzielle Programme gibt es immer öfter auch für Linux.
    Hab selber gerade erst den Substance Painter unter Linux getestet und der lief absolut stabil.
    Jetzt gibt es ja auch den Designer, den teste ich jetzt auch mal und wenn der auch so gut läuft dann werde ich mir die auch kaufen.
    Wollte die Programme ja sowieso haben, aber jetzt wo ich die auch unter Linux nutzen kann sind die schon so gut wie gekauft.


    Gruss
    DarkFaces



    Ps. nutze Manjaro welches ein Rolling Release ist schon über 2 Jahre und hatte noch nie ein Problem. Es läuft und läuft.


    Wenn jemand aber was anderes nutzt ist das auch ok.
    Selbst wenn ich Windows eigentlich überhaupt nicht mag kann doch jeder nutzen was er mag. Ich denke mal die Diskussion ist hier überflüssig und gehört nicht hierher.


    Hier gehts um Spieleentwicklung!

  • Der Vorteil an einem RollingRelease ist eigentlich nur dass du immer die aller neuste Software hast, was wie bereits gesagt, auch problematisch sein kann weil die dann kaum getestet ist.

    Und da is der Unterschied Zwischen manjaro und Arch da werden die Packete Getestet und erst dann in den Stable gelassen somit hat Manjaro ne Verzögerung was Updates angeht und seit dem ich manjaro habe hatte ich noch keine Problem mit den Updates was man vom Test Branch nicht sagen kann ^^ und hat auch vorteile neue Hardware ist nach 1-4 Wochen verfügbar.



    Hm, also unter Ubuntu gehe ich auf Einstellungen -> Zusätzliche Treiber -> Häkchen bei Nvidia binary treiber -> Anwenden. Danach öffne ich Blender und CUDA usw. läuft alles. Ich habe sogar nochmals das Nvidia Control Panel dazu bekommen im Dash für mehr Einstellungen. Was ist jetzt genau bei dir "einfacher" ?

    Ich kanns nicht sagen wie mitlerweile Ubuntu ist bin seit 2 Jahren davon befreit ^^



    ABer egal jedem das seine bevor noch ne sinnlose Streiterei entsteht

  • Ich kanns nicht sagen wie mitlerweile Ubuntu ist bin seit 2 Jahren davon befreit

    Nein, aber nachdem ich es dir gesagt habe, hättest du ja mal erzählen können, wie das genau bei Arch bzw. Manjaro gemacht wird ...
    Aber dafür dass du vorher so gespuckt hast, von wegen Grafiktreiber wäre einfacher ... wird das sicher auch zutreffen. Ich sehe schon einen Windows User vor dem Terminal verzweifeln :D


    Gruss :)

  • Hi,


    ja Arch ist schön, hat man das Grundsystem erstmal installiert hat man ne schöne große schwarze Konsole im Vollbild. :D


    Nutze lieber ein System für welches Du auch Support in Deiner bevorzugten Sprache findest.
    Es nutzt Dir nix ein Linux zu nutzen das cool oder schön ist wenn DU als Anfänger bei Problemen keine Hilfe findest, dann bist Du nämlich schneller wieder bei Windows als uns lieb ist.


    Grundsätzlich kann ja jeder Linux testen wenn er will.
    Erst das Livesystem und wenn man sich zurechtfindet und einem die Distribution gefällt kann man es ja im Dualboot installieren. Auch auf einem alten Usb Stick könnte man es laufen lassen wenn man sein System nicht verändern will.


    Bei Ubuntu und allen die darauf basieren kann man glaub ich sogar bei der Installation angeben das es neben Windows installiert werden soll und der Installer verkleinert dann automatisch die Windows Partition (Datensicherung!!!).


    Also wenn man es testen will gibt es keine Ausreden!


    Gruss
    DarkFaces

  • Für anfänger kann man nur sagen nimm eins mit GUI Installer, und am besten eins wo dir die oberfläche gefällt zb KDE oder XFCE oder Gnome, Mate, Unity, Deepin, Enlightment, ...
    oder irgendeins und installier dir das nach das du haben willst


    sag nur Manjaro, Fedora, SUSE, Debian, Mint, Ubuntu, ...



    Zum testen richte dir ne VM ein unter win oder als dualboot